STERBEN UND TOD

Eine Bestatterin und eine Klinikseelsorgerin erzählen

Sterben und Tod sind zwei Themen, die zu jedem Leben gehören. Dennoch findet die Auseinandersetzung mit ihnen oft erst dann statt, wenn unmittelbar Anlass besteht. Gerade für Christen ist dies ein wenig überraschend, ist die Feier von Tod und Auferstehung doch Bestandteil eines jeden Gottesdienstes.

Im Gespräch mit einer Bestatterin und einer Klinikseelsorgerin wollen wir dem angemessen nachgehen: Was passiert, wenn ein Mensch stirbt? Was bedeutet der alltägliche Umgang mit dem Tod? Wie gehen die Referentinnen, wie können wir damit umgehen?
Den Abend eröffnet um 18.30 die Bestatterin Frau Martina Rosentreter im khg: Zentrum, die uns auch in ihre nahegelegenen Arbeitsräume führen wird. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu einem Mitbring-Abendessen; ab 20.15 Uhr haben wir dann die Klinikseelsorgerin der UMG, Frau Annette Stechmann, zu Gast. Im Anschluss an ihren Erfahrungsbericht wird viel Raum für eigene Fragen bleiben.

Kontakt: Johannes Weigel, joh.weigel@t-online.de

Termin
12.12.2019, 20:15 Uhr
- 12.12.2019, 21:30 Uhr
Ort
Katholische Hochschulgemeinde (khg)
Kurze Straße 13
37073 Göttingen
Tel.: 0049551488760
Fax.: 00495514887629
Referentin / Referent

Martina Rosentreter, NOVIS Bestattungen; Dr. Annette Stechmann, Universitätsmedizin Göttingen