khg: Corona-Zeiten

19.04.2022 

 

REGELUNGEN FÜR DAS khg: ZENTRUM, April 2022

 

1. Grundlegende Regelungen

a) Zutritt zum khg: Zentrum haben nur Personen mit 3G-Nachweis, die frei von Symptomen sind, die auf eine Corona- oder Grippe-Infektion schließen lassen. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Buerger/Orientierungshilfe_Buerger_de.pdf?__blob=publicationFile

b) Bei Bedarf kann vor Ort ein Schnelltest gemacht werden.

c) Nach Betreten des Hauses sind die Hände gründlich zu reinigen – durch Waschen mit Seife (mindestens 20 Sekunden) und/oder Desinfektion mit Handspendern o.ä.

d) Im Haus ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sobald bei Veranstaltungen die Plätze eingenommen sind, kann die Mund-Nasenbedeckung abgenommen werden.

e) Körperliche Kontakte wie Händeschütteln, Umarmungen zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, sind nicht erlaubt.

f) Besuche sind zu dokumentieren. Als Besuche gelten Aufenthalte mit einer Dauer über 15 Minuten.

g) Publikumsverkehr im Sekretariat soll unterbleiben. Nach Möglichkeit sollen die Kontakte telefonisch oder per Email erfolgen; ggf. kann von der Tür zum Schreibtisch kommuniziert werden.

h) Während der Reinigung der Räume haben Besucherinnen und Besucher diese zu verlassen.

2. Veranstaltungen und Aktivitäten

a) Für Veranstaltungen und Aktivitäten gelten die Regelungen von Land und Bistum (Mindestabstand, Maskenpflicht, Dokumentationspflicht etc.). Für alle Innen- und Außenveranstaltungen sind die Daten der Beteiligten zu erheben. Für Veranstaltungen an Orten außerhalb des khg: Zentrums gelten die für diese Orte erlassenen Ordnungen, sofern sie nicht die Regelungen dieses Papiers unterschreiben.

b) Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Besucher werden darauf hingewiesen, dass Sie sich umgehend beim khg: Zentrum (info@khg-goettingen.de, 0551 488760) zu melden haben, wenn Sie innerhalb von zwei Wochen nach ihrem Besuch an Corona erkranken. Nach einer solchen Krankheitsmitteilung erfolgt eine Informationsweitergabe an die anderen Teilnehmenden der Veranstaltung Seminars und die Mitarbeitenden des Hauses.

c) Jede Gruppe benennt eine:n Verantwortliche:n. Die jeweiligen Verantwortlichen haben für die Einhaltung der Vorschriften während der Nutzung des khg: Zentrums zu sorgen.

d) Die Gruppenverantwortlichen haben für die Erhebung und Sammlung der Teilnahmedaten entsprechend 2a) zu sorgen.

e) Die Gruppenverantwortlichen haben dafür zu sorgen, dass die Räume 20 Minuten vor Beginn einer Veranstaltung gut gelüftet werden. Der Luftaustausch soll nach Möglichkeit durch einen Luftreiniger unterstützt und durch ein CO2-Messgerät überwacht werden. Die Geräte werden von der khg bereitgestellt. Bei Überschreiten eines CO2-Werts über 1000 ppm bzw. nach 60 Minuten sind die Räume gründlich zu lüften.

f) Die Gruppenverantwortlichen haben dafür Sorge zu tragen, dass die Höchstzahl für die jeweiligen Räume siehe 3) nicht überschritten wird und dass die Plätze für die Gruppenteilnehmenden so eingerichtet und gekennzeichnet sind, dass Mindestabstände eingehalten werden kann.

g) Für die Ausgabe von Speisen (auch Süßes und Salziges) und Getränke gelten besondere Hygienehinweise. Diese sind vor der Veranstaltung jeweils aktuell einzuholen. Speisen und Getränke dürfen allenfalls einzeln von besonders instruierten Personen unter Einhaltung der Hygienevorschriften ausgegeben werden.

3. Höchstzahlen für die Räume im khg: Zentrum

a) Fegefeuer – hinterer Teil und Thekenbereich: 25

b) Großer Konferenzraum: 13

c) Clubraum: 12

d) Kleiner Konferenzraum: 6

e) Beratungsraum: 4

f) Küche: 4

[g) Gebetshöhle: 4, wegen der schlechten Lüftungsmöglichkeiten soll die Nutzung der Gebetshöhle unterbleiben. Gegebenenfalls ist die Lüftung durch Luftreiniger, hohe Lüftungszyklen etc. zu gewährleisten.]

4. Reinigung

a) Dreimal wöchentlich erfolgt die Grundreinigung durch die Reinigungskraft. Dabei sind insbesondere die Kontaktflächen (Türklinken, Türbeschläge und Schließzylinder an der Eingangstür, Fenstergriffe, Lichtschalter, Drücker der Wasserspülungen in den Toiletten, Waschtischarmaturen, Glastisch im Beratungsraum, Handläufe im Treppenhaus) zu desinfizieren.